Markstein
Erlebnisse In freier natur

Sich in luftige Höhen wagen

4.9/5
Lesezeit : 5 min

Zum Entdecken der vielfältigen Landschaften des Vogesenmassivs gibt es nichts Spannenderes als die Vogelperspektive.

Mit Gleitschirm, Heißluftballon, Flugzeug oder oben auf den höchsten Gipfeln, lässt man sich überwältigen von diesem Freiheitsgefühl ohnegleichen – eine echte Auszeit in wahrer Natur.

Le Hohneck - Route des crêtes

Alsafly organisiert Rundflüge in zweisitzigen Flugzeugen, um Landschaft und ungewöhnliche Plätze zu bewundern.

Über Berge und Burgen fliegen

Wir heben ab, steigen auf, um hoch oben aus der Luft die immense Weite dieser Landschaften in uns aufzunehmen. Die Vogesenbelchen, die Bergkämme, der Hohneck, der Kastelberg, der Rainkopf, die 5 Burgen … im Laufe unseres Fluges enthüllt das Vogesenmassiv seine Schönheit. Wir sind einfach nur sprachlos.

Die Panoramen variieren ständig in ihren Farben: ein wenig Blau, viel Grün und einige weiße Tupfer, die unsere Blicke während des Fluges auf sich ziehen. Bei der Landung heißt es zurück zu Natur und Realität.

Fernblick

Auf dem Gipfel des Hohneck erläutert eine Orientierungstafel die atemberaubenden Aussichten: Elsässer Ebene, Schwarzwald und bei klarem Wetter sogar die Alpen.

Als Hobbyfotograf auf Bergkammtour

Zu Fuß machen wir uns auf Entdeckungstour zur Vogesenkammstraße und ihren atemberaubenden Aussichten. 88 km lang, überquert sie mehrere Pässe und Gipfel des Vogesenmassivs: Markstein, Großer Belchen, La Schlucht, Vieil Armand. Mit unserer Fotoapparaten, die wir nicht aus der Hand legen, verewigen wir jedes kleinste Landschaftsbild.

Bequem auf die Vogesenkammstraße gelangen Sie mit den Pendelbussen der Kammstraße. Alle angefahrenen Ziele sind mit dem GR5 verbunden.

Comme un air de canada

Im Tal der Seen gibt es 3 Seen: Gérardmer, Longemer und Retournemer.

Kanadisches Flair

In den Hochvogesen holen wir uns mitten im Tal der Seen eine Nase frischer Luft. Zwischen Seen und Bergen entführt uns die Natur in ein von der Eiszeit inspiriertes Universum. Im Laufe unserer Wanderung in den Bergen machen wir regelmäßig zwischen den Tannen Halt und bewundern diese ausladende blau gefärbte Landschaft.

Abenteuer Seilrutsche

Mit rasendem Herzschlag und den Haaren im Wind fühlen wir uns frei wie ein Vogel. Von oben sieht alles so klitzeklein aus: die Menschen, die Seen, der Wald. Während wir auf der Seilrutsche ein rasantes Tempo erreichen und wir dabei fast die Baumspitzen berühren, bewundern wir die uns umgebende Naturkulisse. Das ist wirklich frische Luft!

Am See von Pierre-Percée, in La Bresse und zahlreichen anderen Orten der Vogesen bieten etliche Naturaktivitäten die Möglichkeit, sich hoch in die Lüfte zu schwingen.

 

Massif des Vosges - Plateau des Milles Etangs
Massif des Vosges - Plateau des Milles Etangs

Für eine Ballonfahrt über das Plateau der Tausend Seen gibt es alle Infos auf les1000etangs.com. Vergessen Sie nicht, Ihren Ausflug auf Instagram unter #massifdesvosges zu teilen.

Im Heißluftballon gen Himmel

Die Hitze des Brenners lässt uns hoch in die Luft aufsteigen. Der Heißluftballon bewegt sich vom Wind getrieben Richtung Horizont. In der Ferne sehen wir Wälder und Heideland des Plateaus der Tausend Seen.

Am liebsten würde man in diesem zeitlosen Augenblick das kleinste Panorama festhalten, aber das ist ja leider unmöglich. Die Reise vermittelt uns eine solche Gelassenheit, dass wir in stiller Betrachtung verharren.

Philippsbourg ruines © Falkenstein Gilles

Profitieren Sie von einem 360°-Blick auf die Nordvogesen vom Gipfel des Dabo-Felsens, aus 664 m Höhe.

Außergewöhnlicher Blick auf die Nordvogesen

Zurück auf festem Grund lädt uns Burg Falkenstein zu einem Augenblick der Betrachtung ein. Oberhalb der rosa Sandsteinruinen schweift unser Blick über den regionalen Naturpark der Nordvogesen, ein UNESCO-Welterbe. Die grandiose Aussicht erinnert uns daran, dass die Natur ein Tempel ist …